Perlensucht

Rufen Sie uns an:
+43 664 3237256
Besuchen Sie uns:
Margaretenpl. 3
1050 Wien

Warenkorb

Wir machen vom 21.06.24 bis zum 07.07.24 Urlaub. Unser Geschäft bleibt in dieser Zeit geschlossen.

Bestellungen im Online-Shop werden noch bis zum 19.06.24 versendet.

Unsere Materialien erfüllt die geltenden EU-Richtlinien in Bezug auf die Verwendung von Nickel, Cadmium und Blei in Schmuck und Schmuckteilen
Die Artikel sind nickelfrei
Materialien
 
Edelstahl
Edelstahl ist aus mehreren Gründen ein beliebtes Material für die Schmuckherstellung:
Haltbarkeit: Edelstahl ist sehr langlebig und widerstandsfähig gegen Kratzer, Anlaufen und Korrosion, was ihn ideal für Schmuck macht, der dem täglichen Verschleiß standhält. Hypoallergen: Edelstahl ist hypoallergen, was bedeutet, dass es unwahrscheinlich ist, dass er auf empfindlicher Haut allergische Reaktionen oder Reizungen hervorruft. 
 
Sterlingsilber 
Sterlingsilber ist eine Legierung aus 92,5 % reinem Silber und 7,5 % anderen Metallen, normalerweise Kupfer. Der Feingehalt beträgt also 925/1000.
 
Silberoptic oder Silberfarben
Silberoptic kann eine Silberfarbe im nickelfreien Bereich sein. Unsere Schmuck-Produkte werden nur nickelfrei angeboten.
 
Vergoldet!
Der Begriff vergoldet wird sehr häufig falsch verwendet.
Dabei handelt es sich um eine Legierung, meistens Messing, die mit einer Dicke Schicht von mindestens 3 Mikrometern mit Gold (zwischen 14 und 18 Karat) beschichtet wird. .
 
Gold Finish!
Gold Finish teile enthalten kein Gold oder nur sehr wenig, es sind meistens Legierungen von Metallen, die wegen ihrer goldgelben Farbe, 
Gold ähnlich sind, zum Beispiel Kupfer oder Messing .
 
Tibet Silber oder Tibet Legierung
Bei „Tibet Silber“ oder Tibet Legierung handelt es sich entweder um eine Legierung mit nur geringem Silberanteil, die aus versilberten Zinnlegierungen bestehen kann. Die Bezeichnung „Tibet“ in Kombination mit dem Wort „Silber“ kann den Kunden deshalb in die Irre führen, da das Produkt tatsächlich nicht aus Silber besteht.
 
Erklären der Fachbegriffe und wichtige Infos zu den Artikeln und zur Verarbeitung:
 
Quetschkalotten / Fädelkalotten?
Kalotten sind Teile in Kugelform, die ans Ende einer Kette kommen. Die Fädelkalotte muss bereits beim Fädeln der Kette mit aufgeschoben werden. Dann erst wird der Knoten gemacht, der in der Kugelform der Kalotte liegt. Vielleicht hier noch einen Tropfen Klebstoff nehmen und die Kugel verschließen, dann den Verschluss anbringen.  
 
Kaschierperlen 
Diese U-förmigen Metallperlen lässt unschöne Stellen verschwinden. Z.B. am Ende einer Kette wurde eine Kalotte schlecht gequetscht. Dann nehmen sie eine Kaschierperlen, klappen diese um die betreffende Stelle und quetschen zu. Die Perle verschließt sich zu einem runden Kaschierring.
 
 

Wissenswertes über Miyuki

Miyuki Perlen sind kleine, sehr gleichmäßig gearbeitete Glasperlen von hoher Qualität welche ausschließlich in Japan vom Miyuki produziert werden. Die hohe Qualität der verwendeten Glasmasse zeichnet sich durch eine einheitliche Größe der Aussenform sowie der Löcher zum Fädeln aus.

  • 15/0 = (alternative Größenangabe = 1,5 mm)
  • 11/0 = (alternative Größenangabe = 2 mm)
  • 10/0 = (alternative Größenangabe = 2,2 mm)
  •  8/0 = (alternative Größenangabe = 3 mm)

Der geschützte Markenname der Perlen bezieht sich auf die Japanische Präfektur (Region) Miyuki in welcher diese gefertigt werden. Die bekanntesten Perlenformen sind Rocailles oder Seed Beads und Delica.

Miyuki-Rocailles/Seed Beads sind runde Glasperlen, Delica haben eine längliche Zylinderform.

Darüber hinaus fertigt die Japanische Manufaktur Tropfen-Artige Berry Beads, sechskantige Hexagon und dreieckige Triangle Perlen an. Ebenso bekannt sind Tropfen und Magatama Miyukis sowie längliche Stäbchen und quadratische Würfel Perlen.